2008

Satellit gelandet . Toponauten in Regensburg .

Landeanflug in Regensburg! Ab 1.8. gibt es die toponauten auch in der Oberpfalz. Am 01.08.2020 haben wir zusammen mit N-V-O Architekten  unsere neuen Büroräume in der Regensburger Altstadt im Roten-Lilien-Winkel 2 bezogen.

Seit 8 Jahren sind wir auf stetigem Wachstumskurs und freuen uns, dass wir mit der Gründung unseres Außenpostens auf einem neuen Level angekommen sind. Mit Spannung blicken wir auf neue Herausfoderungen und interessante Projekte im Regensburger Raum!

Previous Next

2008

Lichtblick . Servicegebäude TUM .

Auf dem Campus der TUM entsteht eine neues Servicegebäude mit Gastronomie und Biergarten. Nachdem sich die intensive Planungsphase sowie die Bauphase des Gebäudes von Lang Hugger Rampp Architekten langsam dem Ende nähert, ist nun endlich der Startschuss für die Außenanlagen gefallen!

In den kommenden Wochen und Monaten entstehen zwischen Universtätsgebäuden und dem Rang Freiräume, die die Hopfengärten der Hallertau thematisieren und so Bezug zum Studien-Standort Weihenstephan herstellen.

Previous Next

2007

Ein Haus für Kinder . Karlshuld .

Los gespielt und abgenommen!

Nachdem schon während der Fertigstellung kräftig gespielt wurde, sind die Außenanlagen in Karlshuld nun final abgenommen und somit bereit für die sechs Gruppen des Kinderhauses! Wir freuen uns, dass unser gemeinsames Projekt mit Moosreiner Architekten so gut angenommen wird.

Der geplante Neubau eines Hauses für Kinder gliedert sich in mehrere Kinderkrippen-, Kindergarten und Kinderhortgruppen. Im Außenbereich bilden sich wie im Gebäude verschiedene Bereiche die den entsprechenden Altersgruppen zugeteilt werden. Imnördlichen Bereich des Gebäudes entsteht der Freiraum für die Kinderkrippe (U3). Hier anschließend im Nordosten befinden sich die Freianlagen für den Kinderhort (Ü6) und im Südosten liegt der Außenspielbereich für den Kindergarten (Ü3). Die Freiräume gehen auf die verschiedenen Altersklassen ein und Flächen sowie Spielgeräte werden dementsprechend gewählt. Im Nordwesten entsteht der Freibereich für Personal und Eltern, sowie ein Aktionsgarten der von den verschieden Gruppen des Hauses genutzt werden kann.

Previous Next

2007

Einstimmiger Beschluss . KJM .

Die Entwurfsplanung des Projekts KJM - Neubau einer Kindertagesstätte mit drei Kindergarten- und drei Krippengruppen an der Ecke Jagdstraße/ Moosstraße in Lerchenfeld- wurde einstimmig vom Stadtrat beschlossen. Zusammen mit Gmeiner Architekten freuen wir uns sehr über das positive Feedback aus der Sitzung. Im Zuge des Beschlusses wurde die Genehmigungsplanung eingereicht.

KJM ist ein weiterer sozialer Baustein der wachsenden Stadt am Rande von Lerchenfeld. So ist auch das Thema Inklusion eine wichtige Anforderung im Kindergartenbereich. Konzeptmotiv für die Außenanlagen ist die Isar, die im Karwendelentspringt. Ihr Weg nach Freising ist spannend und vielfältig. Dies soll für Kinder verschiedenen Alters und mit verschiedensten Voraussetzungen im Spiel und als Sinneserfahrung wahrnehmbar gemacht werden. Durch einen Spielhügel, einen Quellstein und ein stilisiertes Flussbett aus Kies, Sand und Treibholz entsteht eine natürliche Spielwelt mit hohem didaktischen Wert, sowie inklusivem Spielangebot.

Previous Next

2007

Anerkennung . Studentenwohnheim Regensburg

Eine Insel am Stadtrand!
Wir freuen uns zusammen mit Studio Leuschner, dass dieser Ansatz für den Realisierungswettbewerb Melanchthonheim Regensburg der Jury eine Anerkennung wert war.

Das Ensemble aus zwei Körpern soll in seiner Kompaktheit auf großzügigen, fließenden Außenräumen eine eigene Identität entfalten und der Nachbarschaft ein angenehmes Gegenüber bieten.

Previous Next

2007

2. Preis . Regnitzstadt . Erlangen

Große Pläne für einen großen Parkplatz! Zusammen mit Rheinflügel Severin freuen wir uns über einen von zwei 2. Plätzen im Wettbewerb Regnitzstadt Erlangen!


Auf dem Areal des Grossparkplatzes wird die barocke Stadtachse von Erlangen fortgeführt und über einen Stadtbalkon mit dem Wiesengrund verknüpft. Neben dem ursprünglichen Parkraum, der vollständig erhalten und sogar erweitert werden soll, ziehen zahlreiche weitere Nutzungen wie ZOB, Bildungseinrichtungen, ein Hotel, Gastro und natürlich viel Wohnen in das neue Quartier ein. Großzügige Plätze, sowie ein Quartiersanger und belebte Höfe schaffen ein differenzeirtes Freiraumangebot.

Wir sind gespannt wies weitergeht!

Previous Next

2007

JOBS BEI DEN toponauten

Du hast Lust, mit uns die nächste Stufe in der Entwicklung unseres Büros zu zünden?

 

Seit 8 Jahren sind wir auf stetigem Wachstumskurs. Mit der Gründung unseres Außenpostens in Regensburg sind wir nun auf einem neuen Level angekommen. Dafür benötigen wir Verstärkung in unserer Basis in Freising oder unserem Satelliten in Regensburg. Als Team von acht hochmotivierten Landschaftsarchitekten, sowie einem Netzwerk von Kollegen und freien Mitarbeitern planen und realisieren wir mit Leidenschaft und hohem Anspruch vielseitige Projekte. Neben ausgezeichneten Perspektiven in unserem Büro triffst du bei uns auf eine offene kollegiale und kreative Atmosphäre, einen eigenverantwortlichen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit spannenden Projekten.


Du bringst mit:

  • Motivation & Spaß an dem was wir tun
  • hohe Eigenverantwortung & Engagement
  • Du arbeitest gerne im Team und ein kollegiales Miteinander ist Dir wichtig.


Darüber hinaus hast Du folgende fachliche Kompetenz:

  • abgeschlossenes Landschaftsarchitektur- oder Architekturstudium
  • versierter Umgang mit CAD-Programmen (vorzugsweise AutoCAD)
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.


Du findest bei uns:

  • Flexible Arbeitszeiten - auch in Voll oder Teilzeit ab 20 Std./Woche.
  • Homeoffice ist bei uns immer eine Option!
  • Selbstverständlich werden Überstunden vergütet oder in zusätzliche Urlaubstage gewandelt.
  • Wir fördern aktiv die Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter.

 

Natürlich wird Deine Bewerbung absolut vertraulich behandelt.

Bitte sende Deine aussagekräftige, vollständige Bewerbung unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail (max. 10 MB) an: info@toponauten.de

2006

2. Preis . Bayerischzell

In diese Häusern am Hang will man am liebsten sofort einziehen!

Beim Gutachterverfahren „Wohnen in Bayrischzell“ haben wir es zusammen mit studioeuropa auf den 2. Platz geschafft!

Die Wohnungsbauentwicklung am Lokschuppen bietet durch multifunktional aneignebare Innen- und Außenräume hohe Wohnqualität . Die Organisation der Freiflächen und Wege unterstreicht den charakteristischen Landschaftsraum und schafft so ein harmonisches Umfeld.

Previous Next

1911

Nonnengasse . Nürnberg .

Der Pocktpark an der Nonnengasse hat ein neues Gesicht, der Ort ist geblieben. Ein kleines Stück urbaner Freiraum mit Persönlichkeit.

Das schreibt die Presse

Previous Next

2006

3. Preis . Am Wiesensteig Wolnzach

Mit dem dritten Preis wurde unser gemeinsamer Beitrag mit dem Architekturbüro Obereisenbuchner im nichtoffenen Realisierungswettbewerb "Neubau Kindergarten am Wiesensteig"  honoriert.

Der Wiesensteig liegt zwischen Bahnstrecke und der Wolnzach in der Marktmitte. Neben einem Kindergarten soll Vorbehaltsfläche für eine Krippe ausgewiesen werden, sodass ein stimmiges Ensemble und ein geschützer Hof für die Außenanlagen entstehen. Anstelle des Bauvolumes tritt dafür zunächst ein Baumhain. Zusätzlich zu den Einrichtungen wird der Wiesensteig zur Promenade ausgebaut, sodass auch hier Aufenthaltsqualität an der identitässtiftenden Wolnzach entsteht.

Previous Next

2002

Haunstetten Süd-West . Augsburg .

In der zweiten Phase für den städtebaulichen Wettbewerb hat Augsburg die neun Konzepte der 1. Preisgruppe der ersten Phase diskutiert und eine Entscheidung für die zukünftige Entwicklung in Haunstettens Süd-Westen getroffen.

Zusammen mit köstlbacher miczka Architektur + Urbanistik aus Regensburg sehen wir die Kombination und Verflechtung von urbanen, polyvalenten Stadtquartieren hoher Dichte mit charakterscharfen Landschaften als „Stadtlandschaft der Zukunft“. Diese Haltung war Basis unseres Entwurfs zur Zukunftsdiskussion "Haunstetten Süd-West".

„Urbanisierung wird uns wohl bleiben und es wird außergewöhnlicher Modelle bedürfen, um sie resilient nach Morgen zu führen.“ (TK,2014)   

Previous Next

1912

3. PREIS . Königsbrunn .

Im Ideen- und Realisierungswettbewerb Forum Königsbrunn wurde der gemeinsame Entwurf mit N-V-O Architekten aus München für den Ideenteil mit einem 3. Preis honoriert. Die Komplexität der Aufgabe lag in der Ausbildung einer neuen Mitte für Königsbrunn in Einklang mit der zur Hälfte abgebrochenen Königstherme.

Previous Next

1912

3. PREIS . Wolnzach .

Zusammen mit ssundz Architekten aus München konnte im Einladungswettbewerb "Wohnen an der Glandergassleiten" ein dritter Platz erzielt werden. Aufgrund der Rand- und Hanglage des neuen Wohngebiet für Wolnzach in der Hallertau basiert das Freiraumkonzept des Entwurfs auf dem Einklang mit der ortstypischen, markanten Hopfenlandschaft.

Previous Next

1909

Jahn Grundschule . Bad Tölz .

Gleich neben dem neuen Jahn Kindergarten in Bad Tölz wird auch die bestehende Schule erwietert. Kindergarten und Schule wachsen als Bildungscampus unserer Kleinsten zusammen.

Jahn Kindergarten Bad Tölz

1909

Man rüstet sich . KITA . Alling .

Alling wächst und damit auch seine soziale Verantwortung. Die neue Kindertagesstätte ist ein weiterer Schritt Richtung ganzheitlich lebenswertem Wohnumfeld.

1909

Sternenhaus . München .

Grün zieht ein - in's Sternenhaus München. In Zusammenarbeit mit TeamWerk Architekten München kümmern wir uns um das neueun Sternenhaus München und lassen Gärten einziehen.

zur Nicolaidis YoungWings Stiftung

Previous Next